Welt der Inka und Hochland der Anden

Peru, Bolivien, Chile

  • 13-tägige Rundreise
  • Reiseverlauf: Lima – Cuzco / Machu Picchu – Titicacasee – La Paz – Uyuni-Salzsee – Atacama- Wüste – Santiago de Chile

Sie erleben mit Lima die ehemalige Hauptstadt des spanischen Vizekönigreiches und entdecken Cuzco, das als Zentrum des Inka-Imperiums einst als die mächtigste und vornehmste Stadt des amerikanischen Kontinents galt. Am Titicacasee, der Legende nach der Ursprung des Volkes der Inka, folgen Sie den auch heute noch beeindruckenden Spuren der südamerikanischen Hochkultur bis in das bolivianische La Paz, der höchstgelegenen Großstadt der Welt. Im Uyuni, dem weltweit größten Salzsee, stößt der Besucher auf  herrliche Landschaften mit strahlend weißen Salzebenen und smaragdgrün schillernden Lagunen. Mit der Atacama tauchen Sie dann noch ein in die trockenste Wüste der Welt, bevor Sie am Ende der Reise die chilenische Metropole Santiago erleben.

1. Tag: Lima
Nach Ihrer Ankunft in Lima Transfer zum Hotel. Der Rest des Tages steht zu Ihrer freien Verfügung.
Hotelübernachtung in Lima.

2. Tag: Lima
Während einer Stadtrundfahrt besuchen Sie unter anderem den „Plaza Mayor“, an dem sich der Palast des Erzbischofs und die mächtige Kathedrale von Lima befinden. Anschließend besuchen Sie das Larco Museum.
Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.
Hotelübernachtung in Lima (Frühstück).

3. Tag: Lima – Cuzco – Aguas Calientes
Flug von Lima nach Cuzco. Nach Ihrer Ankunft beginnt eine kurze Rundfahrt durch diese sehenswerte Stadt. Die kolonialen Gebäude und Kirchen wurden teilweise auf den Grundmauern der Gebäude aus der Inka-Zeit errichtet. Auch ein Besuch der nahe gelegenen Inkafestung von Sacsayhuaman und der Ruinenstätten Puca Pucara und Quenqo. Die Schmalspurbahn bringt Sie vom Örtchen Ollantaytambo im Heiligen Tal del Inka am späten Nachmittag nach Aguas Calientes, einem kleinen Ort am Fuße der weltberühmten Inkastätte Machu Picchu.
Hotelübernachtung in Aguas Calientes (Frühstück).

4. Tag: Machu Picchu, Cuzco
Heute entdecken Sie das sagenumwobene Machu Picchu. Die verlorene Stadt der Inka wurde erst im Jahr 1911 wiederentdeckt und stellt zweifelsohne ein “Muss” für jeden Peru-Reisenden dar. Eingebettet im undurchdringlichen Dschungel thront die geheimnisvolle Festung hoch überden Tälern auf einem steilen Berg. Am Nachmittag geht es mit dem Zug zurück nach Ollantaytambo und von dort weiter mit dem Bus bis nach Cuzco.
Hotelübernachtung in Cuzco (Frühstück, Mittagessen).

5. Tag: Cuzco, Puno
Nach dem Frühstück beginnt Ihre ganztägige Überlandfahrt nach Puno. Während der Fahrt besichtigen Sie unter anderem die Ruinen von Racchi. Über den Pass La Raya, dem höchsten Punkt der Strecke, geht es weiter nach Puno.
Hotelübernachtung in Puno (Frühstück, Mittagessen).

6. Tag: Puno, Huatajata
Fahrt von Puno nach Copacabana, wo Sie die Kathedrale und die „Indianische Jungfrau“, eine der wichtigsten Pilgerstätten für Bolivianer und Peruaner, besuchen. Anschließend entdecken Sie die Mond- und Sonneninsel während eines Bootsausflugs, bevor es weiter geht nach Huatajata. Zwischendurch können Sie immer wieder das fantastische Panorama auf den Heiligen See der Inka genießen. Am Abend Besuch eines Observatoriums.
Hotelübernachtung in Huatajata (Frühstück, Mittagessen).

7. Tag: Huatajata, Tihuanaco, La Paz
Am Morgen Besuch der eindrucksvollen Ruinen von Tiahuanaco. Es wird angenommen, dass sich dort der eigentliche Ursprungsort der Inka-Kultur befindet. Am Nachmittags erkunden Sie die Metropole La Paz während einer Stadtrundfahrt.  Anschließend Fahrt in das Mondtal mit seinen bizarren Erosionsformen und zahlreichen Erdpyramiden.
Hotelübernachtung in La Paz (Frühstück).

8. Tag: La Paz, Uyuni
Frühmorgens Transfer zum Flughafen und Flug in das Städtchen Uyuni. Von dort starten Sie eine wohl unvergessliche Fahrt durch den 12.000 km² großen Salzsee Uyuni. Das blendende unendliche Weiß dieses Sees ist atemberaubend. Während der Trockenzeit von April bis Oktober, wenn die Oberfläche hart ist, formen sich auf ihr Tausende von kristallenen Fünfecken. In der Regenzeit von November bis März wird dieser See zu einem riesigen Spiegel, der sich im Horizont mit dem klaren, blauen Himmel vereint. Sie besuchen inmitten der Salzwüste die „Isla Pescado“, auch „Incahuasi“ genannt, die mit Hunderten riesiger Kakteen bedeckt ist.
Hotelübernachtung in Uyuni (Frühstück, Mittagessen, Abendessen).

9. Tag: Uyuni, Lagune Hedionda
Ihre heutige Überfahrt bringt Sie zu fabelhaften Plätzen. Sie besuchen San Cristobal, die kleine Ortschaft, die von einer Kanadischen Minenfirma komplett verlegt wurde, samt der uralten Dorfkirche, um von der Minenproduktion nicht betroffen zu sein. Weitere Höhepunkte des heutigen Tages sind das Tal der Steine, der Ollague Vulkan sowie die Lagunen Cañape und Hedionda.
Hotelübernachtung an der Lagune Hedionda (Frühstück, Picknick-Mittagessen, Abendessen).

10. Tag: Lagune Hedionda, San Pedro de Atacama
Am Morgen Abfahrt Richtung Chile. Einer der Höhepunkte dieses Tages ist die Rote Lagune. Hier nisten drei verschiedene Flamingoarten. Nach einem Picknick bei der Lagune bestaunen Sie die Geysire „Morgensonne“, bevor Sie die Möglichkeit haben, in die Thermalbäder von Polques einzutauchen. Kurz vor dem Grenzübergang Hito Cajones erleben Sie die fast außerirdisch wirkende Landschaft des Vulkans Lincancabur. Am späten Nachmittag Ankunft in San Pedro de Atacama.
Hotelübernachtung in San Pedro (Frühstück, Picknick-Mittagessen).

11. Tag: Atacama-Wüste
Am Vormittag besuchen Sie den Salar de Atacama, den größten Salzsee Chiles, der von Tausenden rosafarbenen Flamingos bevölkert ist und einen spektakulären Anblick bietet. Unterwegs besichtigen Sie das Dorf Toconao, dessen Häuser und Kirche aus weißem Vulkanstein erbaut wurden. Am Nachmittag begeben Sie sich auf einen Ausflug in das Tal des Mondes, um diese bizarre, mondähnliche Landschaft mit ihren leuchtenden Farben zu genießen.
Hotelübernachtung in San Pedro (Frühstück).

12. Tag: Atacama-Wüste, Calama, Santiago
Frühmorgens Aufbruch ins Andengebirge bis auf 4.300m Höhe zur Geysirlandschaft El Tatio (fakultativ). Die Geysire sind am aktivsten bei Sonnenaufgang, wenn die Erde sich aufheizt. Von der Sonne, die langsam über die Bergrücken emporsteigt, leuchtend angestrahlt, schießen hohe Wasserfontänen kochend heiß aus der Erde.
Am Nachmittag Transfer zum Flughafen von Calama und später Flug nach Santiago. Ankunft in Santiago und Transfer zu Ihrem Hotel.
Hotelübernachtung in Santiago (Frühstück).

13. Tag: Santiago
Am Vormittag Stadtrundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt Chiles. Sie sehen unter anderem das historische Stadtzentrum, den Präsidentenpalast, die Kathedrale und genießen vom Berg San Cristóbal den Ausblick auf die chilenische Metropole am Fuße des Andengebirges. Am Nachmittag Transfer zum Flughafen oder Beginn eines Anschlussprogramms.
(Frühstück in Santiago).

Eingeschlossene Leistungen:

  • 12 Übernachtungen nach Wahl in Hotels der 3- bzw. 4-Sterne KategorieHotels
  • Zimmer mit Du/WC
  • Reiseverlauf und Mahlzeiten wie ausgeschrieben
  • Alle innersüdamerikanischen Flüge
  • Alle Transfers; alle Eintrittsgebühren
  • Deutschsprachige, örtliche Reiseleitung. Ausnahmen: Fahrten im regulären Linienbus erfolgen stets ohne Reiseleitung zusammen mit weiteren Mitreisenden im internationalen Teilnehmerkreis.

Hinweis: Diese Rundreise ist auch in einer verkürzten Form (8 Tage ab Lima / bis La Paz) buchbar. Genauere Informationen und Preise teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit.

Teilnehmerzahl: 2 – 15 Personen

Hinweis: Bitte beachten Sie zur (Mindest-) Teilnehmerzahl auch Punkt 7.1 unserer Allgemeinen Reisebedingungen.

Preise pro Person in €

Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag

3-Sterne Hotels / Saison A

05.11.2017
19.11.2017
07.01.2018
21.01.2018
11.02.2018
25.02.2018
11.03.2018


01.04.2018
15.04.2018
29.04.2018
13.05.2018
10.06.2018
08.07.2018
12.08.2018

3.740,-

625,-

3-Sterne Hotels / Saison B

09.09.2018


07.10.2018

3.880,-

625,-

Aufpreis 4-Sterne Hotels

330,-

175,-