Der Titicacasee

Die Legende berichtet, dass die Sonneninsel im Titicacasee die Geburtsstätte der ersten Inka sei. Der auf 3.800m Höhe gelegene, höchste schiffbare See der Welt grenzt sowohl an Bolivien als auch an Perú. An den Ufern des Titicacasees, der 15 mal so groß ist wie der Bodensee, leben eine Vielzahl von Indios, die sich in ihrem täglichen Leben und in ihrer Kultur noch viele Traditionen und Sitten ihrer Inka-Vorfahren bewahrt haben. Mit der farbenfrohen Tracht der Einheimischen erwartet den Besucher in den Dörfern am Titicacasee und auf den Inseln im See ein buntes Treiben, bei dem der Reisende einen guten Einblick erhält in vergangene und heutige Lebensgewohnheiten der Nachfahren der Inka.