La Paz

Metropole mit kolonialem Flair

Die auf 4.000m Höhe gelegene, bolivianische Metropole La Paz empfängt seine Besucher vor der imposanten Kulisse des 6.300m hohen, schneebedeckten Berges Illimani. Aus der Zeit der spanischen Kolonialherren sind viele schöne Gebäude wie Kirchen und Herrschaftshäuser erhalten geblieben. Die Indios als Nachfahren der Inka prägen auch heute noch das Stadtbild. Ein erheblicher Teil der Einwohner von La Paz spricht als Muttersprache nach wie vor das Quechua der Inka und die Straßen werden beherrscht von Indios in ihrer bunten Kleidung. Auf zahlreichen Märkten genießt der Besucher einen guten Einblick in das tägliche Leben der einheimischen Bevölkerung.