Die Iguazú-Wasserfälle

Iguazú bedeutet „großes Wasser“ in der Sprache der Guaraní-Indios. Die Iguazu-Wasserfälle an der Grenze zwischen Argentinien und Brasilien sind ein einmaliges Naturschauspiel. Auf einer Fläche von 67.000 Hektar stürzen sich die gewaltigen Wassermassen des Rio Iguazú bis zu 80 Meter tief in den Abgrund. Der undurchdringliche, grüne Dschungel, der die Iguazú-Fälle einrahmt, bietet mit seiner reichen Flora und Fauna eine würdige Kulisse für das Spektakel. Die Iguazú-Fälle und die umgebende Natur wurden von der UNESCO zum Welterbe der Menschheit erklärt. Der Nationalpark beheimatet ca. 2.000 Pflanzenarten und eine Vielzahl an Vögeln und Säugetieren, unter anderem Jaguare, Ozelots und Tapire.

Als Ausgangspunkte für die Besichtigung de Iguazú-Wasserfälle dienen die Orte Puerto Iguazú in Argentinien und Foz do Iguacu in Brasilien. Es gibt auch zwei Hotels, die in Sichtweite der Wasserfälle gelegen sind, das Hotel Melía Iguazú auf argentinischer Seite und das Hotel Das Cataratas auf brasilianischer Seite.

Auf gut ausgebauten Wegen erkunden Sie die Wasserfälle und es bieten sich immer wieder neue, atemberaubende Blicke auf die tosenden Wassermassen. An der „Garganta del Diablo“ stürzen die Fälle hufeisenförmig in die Tiefe – ein atemberaubendes Spektakel!

Auch ein Abstecher in den Dschungel lohnt sich. Die Yacutinga Lodge liegt im Herzen des Regenwaldes, umgeben von der immergrünen Wildnis des tropischen Dschungels. Hier können Sie mit einheimischen Führern die Flora und Fauna des Dschungels beobachten. Die großen Zimmer der Lodge sind im landestypischen Stil gehalten und der Swimming-Pool befindet sich in einer herrlichen Gartenanlage.

Was Sie bei Ihrer Reiseplanung für die Iguazú-Wasserfälle noch wissen sollten: Auch wenn die Wasserfälle ganzjährig bereisbar sind, gibt es Unterschiede aufgrund der Niederschlagsmengen. Die Monate Oktober bis Januar sind die regenreichsten Monate. Das bedeutet, es kann zu dieser Zeit häufiger regnen, aber auch die Wasserfälle führen vor allem im Januar und Februar mehr Wasser und das Naturschauspiel kann noch spektakulärer sein als es ohnehin schon ist.