Große Chile-Rundreise

Chile

  • 13-tägige Rundreise
  • Reiseverlauf: Santiago – Atacama-Wüste – Santiago – Puerto Varas – Puerto Natales – Torres del Paine – Punta Arenas – Santiago

Entdecken Sie die äußerst gegensätzlichen Landschaften am südlichen Ende der Welt: Die trockenste Wüste der Welt im Norden Chiles, unzählige tiefblau schimmernde Seen und dichte Wälder in der Seenregion sowie die spektakuläre Bergwelt der Anden im Grenzgebiet zwischen Chile und Argentinien. In Patagonien schließlich erleben Sie eine wildromantische Natur mit vielen Gletschern und dem Nationalpark Torres del Paine.

1. Tag: Santiago
Am Flughafen in Santiago erwartet Sie Ihre Reiseleitung. Transfer ins Hotel. Am Nachmittag Stadtrundfahrt und anschließend Fahrt auf den Berg San Cristobal, von dem Sie einen Panoramablick auf das von den schneebedeckten Anden eingerahmte Santiago genießen.
Hotelübernachtung in Santiago de Chile.

2. Tag: Calama, San Pedro
Flug nach Calama. Fahrt durch die Atacama-Wüste in das 1.000-Seelen-Dorf San Pedro de Atacama und Stadtrundgang. Bummeln Sie gemütlich über den Hauptplatz zur 1744 erbauten Kathedrale mit den blendend weiß gestrichenen Wänden aus Lehmziegeln. Abends werden Sie die Möglichkeit haben, sich mit einem Einheimischen zu treffen, der Ihnen mehr über die andine Sternenbeobachtung erzählt.
Hotelübernachtung in San Pedro de Atacama (Frühstück).

3. Tag: Atacama-Wüste, Salar de Atacama, Mondtal
Fahrt vorbei an beeindruckenden Vulkanen zum Salar de Atacama, dem größten Salzsee Chiles und Heimat Tausender Flamingos. Anschließend besuchen Sie das nahegelegene Dorf Toconao. Ein ganz besonderes Highlight erwartet Sie am heutigen Abend: Sie bewundern den Sonnenuntergang im Valle de la Luna (Mondtal). Von der höchsten Düne des Tales bietet sich ein fantastischer Blick über bizarr geformtes Wüstengestein bis zu der Kulisse schneebedeckter Vulkane am Horizont.
Hotelübernachtung in San Pedro de Atacama (Frühstück).

4. Tag: Atacama-Wüste, Geysire El Tatio
Ganztägiger Ausflug zu den Geysiren El Tatio (fakultativ, buchbar vor Ort). Frühmorgens Aufbruch ins Hochgebirge der Anden bis auf 4.200 m Höhe. Die Geysire von El Tatio sind am aktivsten bei Sonnenaufgang, wenn die Erde sich aufheizt. Ein Naturschauspiel von unwirklicher Schönheit. Auf der Rückfahrt nach San Pedro Besuch des Dorfes Machuca, das früher als Raststätte für die Lama-Karawanen der Inkas diente.
Hotelübernachtung in San Pedro de Atacama (Frühstück).

5. Tag: San Pedro, Santiago
Transfer zum Flughafen nach Calama und Flug nach Santiago. Transfer in Ihr Hotel. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug zu einem Weingut in der Region.
Hotelübernachtung in Santiago (Frühstück).

6. Tag: Santiago, Puerto Montt, Puerto Varas
Transfer zum Flughafen und Flug in die Hafenstadt Puerto Montt, dem Einfallstor nach Patagonien. Nach einer kurzen Stadtrundfahrt setzen Sie ihre Fahrt fort in das nahegelegene Puerto Varas an den Ufern des Llanquihue, Chiles zweitgrößtem See. Die deutsche Sprache ist hier ebenso noch lebendig wie deutsche Traditionen bis zum heutigen Tag verbreitet sind und Teil des täglichen chilenischen Lebens bilden. Mittlerweile ist Puerto Varas zudem ein bei den Chilenen beliebter Erholungsort in der Seenregion.
Hotelübernachtung in Puerto Varas (Frühstück).

7. Tag: Nationalpark Vicente Pérez Rosales
Heute geht es in die wilde, unberührte Natur des Nationalparks Vicente Pérez Rosales. Zunächst Fahrt entlang des See Llanquihue bis in den Nationalpark. Dort genießen Sie spektakuläre Ausblicke auf die Anden und die Vulkane Osorno und  Tronador. In Petrohué gehen Sie an Bord eines Katamarans, der sie in knapp 2 Stunden über den Lago Todos Los Santos bis nach Peulla bringen wird. Dort haben Sie Zeit zu einer kleinen Wanderung. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Puerto Varas.
Hotelübernachtung in Puerto Varas (Frühstück).

8. Tag: Chiloé
Ganztägiger Ausflug auf die Insel Chiloé (fakultativ, buchbar vor Ort).
Fahrt nach Pargua und halbstündige Fährüberfahrt nach Chacao auf der Insel Chiloé. Die sagenumwobene Insel ist die zweitgrößte Insel Südamerikas. Der Legende nach liegt auf Chiloé die Wiege der chilenischen Nation. Besuch mehrerer malerischer Fischerorte mit den sehenswerten Holzkirchen, die weit über Chiloé hinaus bekannt sind. Sie besuchen den nördlichen Teil der Insel mit den Ortschaften Dalcahue, Castro und Nercón.
Hotelübernachtung in Puerto Varas (Frühstück).

9. Tag: Puerto Varas, Punta Arenas
Genießen Sie eine wunderschöne Panoramafahrt entlang des Llanquihue Sees, vorbei an deutschen Einwandererhäusern und schönen Gärten nach Frutillar. Der Ort ist ein Freilichtmuseum deutscher Kultur in Chile: gut erhaltene, schön restaurierte Bauten, wie man sie auch im Schwarzwald finden könnte, prägen das Bild. Transfer zum Flughafen in Puerto Montt und Flug nach Punta Arenas. Dort unternehmen Sie eine kurze Stadtrundfahrt, anschließend Transfer in Ihr Hotel.
Hotelübernachtung in Punta Arenas (Frühstück).

10. Tag: Punta Arenas
Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Alternativ haben Sie die Möglichkeit, einen Ausflug zum Fort Bulnes (fakultativ, buchbar vor Ort) zu unternehmen. Nachmittags Transfer zum Busterminal (ohne Reiseleitung) und Fahrt mit dem öffentlichen Bus nach Puerto Natales. Transfer in Ihr Hotel.
Hotelübernachtung in Puerto Natales (Frühstück).

11. Tag: Nationalpark Torres del Paine
Aufbruch am frühen Morgen zu einem ganztägigen Ausflug in die Gletscher- und Bergwelt des Torres del Paine, der zu Recht als spektakulärster Nationalpark Chiles bezeichnet wird. Den Besucher erwartet eine unbeschreibliche Szenerie aus verschiedenfarbigen Seen, schroffen Bergspitzen, Wasserfällen und riesigen Gletschern. Genießen Sie die Schönheiten dieses Parks, in dem noch große Herden von Guanacos, den wildlebenden Verwandten des Lamas, aber auch viele Pumas und Kondore leben.
Hotelübernachtung in Puerto Natales (Frühstück).

12. Tag: Puerto Natales, Punta Arenas, Santiago
Fahrt im regulären Linienbus Richtung Süden zurück nach Punta Arenas. Anschließend Transfer zum Flughafen und Flug nach Santiago. Transfer in Ihr Hotel.
Hotelübernachtung in Santiago (Frühstück).

13. Tag: Santiago
Transfer zum Flughafen oder Beginn eines Anschlussprogramms
(Frühstück).

Eingeschlossene Leistungen:

  • 12 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse
  • Zimmer mit Du/WC
  • Alle innersüdamerikanischen Flüge und Transfers
  • Alle Eintrittsgebühren
  • Deutschsprachige Reiseleitung. Besichtigungen und Touren wie oben beschrieben in Gruppen mit deutschsprachigem Teilnehmerkreis. Ausnahmen: Englischsprachige Reiseleitung zusammen mit weiteren Mitreisenden im internationalen Teilnehmerkreis während der Sternenbeobachtung an Tag 2 und beim optionalen Ausflug zur Insel Chiloé; Mehrsprachige Reiseleitung (u.a. deutsch) zusammen mit weiteren Mitreisenden im internationalen Teilnehmerkreis während des Ausflugs in den Nationalpark Torres del Paine. Die Ausflüge auf das Weingut und in Puerto Varas finden zusammen mit weiteren Mitreisenden statt. Fahrten im regulären Linienbus erfolgen stets ohne Reiseleitung zusammen mit weiteren Mitreisenden im internationalen Teilnehmerkreis.

Anmerkungen: Für den Ausflug an Tag 2 gilt: Das Treffen mit dem Einheimischen findet immer statt, die Sternenbeobachtung ist jedoch wetterabhängig und abhängig von den Mondphasen (keine Sternenbeobachtung möglich drei Tage vor und nach Vollmond).

Teilnehmerzahl: 2 – 16 Personen

Hinweis: Bitte beachten Sie zur (Mindest-) Teilnehmerzahl auch Punkt 6.1

Das ist der Alttext
Preise pro Person in €

Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag

3-Sterne Hotels

27.11.2017
22.01.2018
05.03.2018


24.09.2018
29.10.2018

3.320,-

990,-

Aufpreis 4-Sterne Hotels

410,-

360,-