Feuerland

Das südliche Ende der Welt

Die Insel Feuerland erhielt ihren Namen vom portugiesischen Seefahrer Magellan, der als erster Europäer das wilde Land im Jahre 1520 erblickte. Die raue und sturmumtoste Insel war bei seiner Ankunft von unzähligen flackernden Feuern der Indios erhellt, daher der Name Feuerland. Auch heute noch bietet sich dem Besucher eine wilde und weitgehend unberührte Natur. Von Ushuaia aus, der südlichsten Stadt der Welt, lassen sich Feuerland, der gleichnamige Nationalpark und der Beagle-Kanal hervorragend erkunden.