Feuerland

Das südliche Ende der Welt

Die Insel Feuerland erhielt ihren Namen vom portugiesischen Seefahrer Magellan, der als erster Europäer das wilde Land im Jahre 1520 erblickte. Die raue und sturmumtoste Insel war bei seiner Ankunft von unzähligen flackernden Feuern der Indios erhellt, daher der Name Feuerland. Auch heute noch bietet sich dem Besucher eine wilde und weitgehend unberührte Natur. Von Ushuaia aus, der südlichsten Stadt der Welt, lassen sich Feuerland, der gleichnamige Nationalpark und der Beagle-Kanal hervorragend erkunden. Die letzten Ausläufer der Anden-Kordillere rund um die Stadt Ushuaia bieten eine raue, aber faszinierende Natur mit vielen Sehenswürdigkeiten. Der Feuerland Nationalpark mit den Seen Fagnano und Escondido und dem Garibaldi-Pass ist ebenso eine Reise wert wie die typischen argentinischen Estancias, die Sie im Rahmen unserer Reisebausteine entdecken können.

Ushuaia

Ushuaia liegt an der Bucht Bahía de Ushuaia am Beagle-Kanal. Die bunte Hafenstadt ist ein idealer Ausgangspunkt für Kreuzfahrten um Kap Hoorn (z.B. mit der Stella oder Ventus Australis) sowie in die Antarktis. Die Hauptstraße Avenida San Martín lädt zum Bummeln in den Geschäften oder einem kurzen Stopp in den zahlreichen Cafés und Restaurants ein. Auch das Museum „Museo Marítimo-Presidio“ befindet sich in dieser Straße. Das kleine „Museo del Fin del Mundo“ informiert über die Stadtgeschichte und die Feuerland-Indianerstämme.

Nationalpark Feuerland / Tierra del Fuego

Der südlichste Nationalpark der Welt erstreckt sich von der chilenischen Grenze im Westen, bis zum Beagle Kanal im Süden, dem Río Pipo im Westen und dem Lago Fagnano im Norden. Im Park gibt es mehrere Wanderwege, von denen aus sich die Flora und Fauna wie zum Beispiel die Nothofagus-Bäume beobachten lassen. Die Schmalspurbahn „Tren del fin del Mundo“ bietet kurze Fahrten durch den Nationalpark an.

Beagle-Kanal

Diese Verbindungs vom Atlantik zum Pazifik wurde 1831 von Robert Fitz Roy entdeckt. Eine Bootsfahrt auf dem Beagle-Kanal zur Isla de Pájaros und dem berühmten Leuchtturm ist als fester Bestandteil Ihrer Patagonien Reise unbedingt zu empfehlen. Auf der Fahrt sehen Sie Pinguine, Seelöwen und Kormorane. Auf dem Rückweg bietet sich Ihnen ein malerischer Blick auf die Hafenstadt Ushuaia.