Galápagos – Ein faszinierendes Naturerlebnis

Die zu Ecuador gehörende Inselgruppe Galápagos liegt knapp 1.000 km vor der Festlandküste im Pazifik und zählt 13 größere und ca. 48 kleinere Inseln am und um den Äquator.
Das wohl faszinierendste für den Besucher ist die Furchtlosigkeit, mit der die dort lebenden Tiere den Menschen begegnen. Ein Großteil der Tier- und Pflanzenarten kommen nur auf Galápagos und nirgendwo sonst auf der Welt vor. Zu Weltruhm gelangten die Inseln schließlich, als der junge Forscher Charles Darwin dort den Grundstein für seine bahnbrechende Evolutionstheorie legte. Landschaftlich sehr vielseitig und allzeit von der Sonne verwöhnt, darf man den Archipel absolut zu Recht als eines der letzten Paradiese für Naturliebhaber bezeichnen!

Sie können die „verzauberten Inseln“ (auf Spanisch „las Islas Encantadas“) entweder im Rahmen einer Kreuzfahrt oder während eines Hotelaufenthalts bzw. Inselhüpfen-Programms erkunden. Kreuzfahrten bieten den großartigen Vorteil, dass mehrere verschiedene Inseln angesteuert werden. Dies ist lohnenswert, da die Inseln allesamt einzigartig sind und verschiedene Tier- und Pflanzenarten beheimaten. Da nur die allerwenigsten Inseln des Archipels bewohnt sind bzw. über eine touristische Infrastruktur verfügen, ist die Anzahl der Inseln, die während eines Hotelaufenthalts besucht werden können, sehr begrenzt.

Wer die faszinierende Tier- und Pflanzenwelt des Archipels nicht im Rahmen einer Kreuzfahrt, sondern lieber vom Land aus erkunden will, kann auf einigen Inseln in gemütlichen Hotels übernachten und die zum UNESCO-Weltnaturerbe zählenden Inseln in Tagesausflügen entdecken. In der Regel übernachten Sie dabei auf zwei bis drei verschiedenen Inseln – z. B. Santa Cruz, San Cristóbal oder Isabela – und lernen diese intensiv kennen. Von Santa Cruz, der touristischen Hauptinsel des Archipels, gibt es außerdem die Möglichkeit, verschiedene kleinere Inseln in der näheren Umgebung bei einer ganztägigen Bootsexkursion anzusteuern (z.B. Seymour Norte, Plaza Sur, Bartolomé, Santa Fé).