Bariloche & die argentinische Seenregion

Die Schweiz Argentiniens wird das Gebiet um die beschauliche Stadt Bariloche genannt. Tiefblaue oder smaragdgrüne Seen, einer schöner wie der andere und jeder mit einem eigenen Charakter, die Gewässer eingebettet zwischen den Bergen der Vorandenlandschaft und endlosen Nadelwäldern. Mit einem Satz: Herrliche Natur, deren Anziehungskraft viele Besucher Argentiniens immer wieder zurückkehren lässt. Nicht nur die natürlichen Gegebenheiten erinnern an die Schweiz, sondern auch San Carlos de Bariloche selbst – wie der vollständige Name der Ortschaft am Ufer des Sees Nahuel Huapi lautet. San Carlos de Bariloche liegt mitten im Nationalpark Nahuel Huapi am Fuße der Anden. Die Stadt wurde von eidgenössischen Einwanderern gegründet und bleibt auch heute noch den Beweis seiner Herkunft nicht schuldig: Schokoladenhersteller mit hervorragenden Produkten und Fachwerkhäuser gehören ebenso zu Bariloche wie eine Vielzahl von Skifahrern, die den Ort im Winter beleben. Der Nationalpark Nahuel Huapi lädt mit seiner guten Infrastruktur zum Wandern inmitten von Alerce-Bäumen, Baumbuswäldern, Farnen und den Blättern des patagonischen „Pangue“ ein.

Rund um die Seen dieser Region liegen idyllische, kleine Ortschaften, von denen eine Vielzahl von deutschen Einwanderern gegründet wurde. Lassen Sie sich von der wildromatischen Landschaft verzaubern und unternehmen Sie zum Beispiel einen Ausflug zur Isla Victoria und zum Myrtenwald. Auch der Besuch einer typisch argentinischen Estancia ist möglich. Auf der Estancia Paso Flores, die von deutschen Einwanderern gegründet wurde, können Sie Ausritte und Wanderungen unternehmen und das traditionelle Leben auf einer argentinischen Estancia hautnah miterleben.
In den Städtchen Villa La Angostura und San Martín de Los Andes und der Umgebung erwarten Sie hübsche kleine Holzhäuschen, spektakuläre Aussichten auf die umliegenden Seen und Reilkte aus der Kultur der Mapuche-Indianer.
Von Bariloche aus können Sie außerdem eine empfehlenswerte Andenüberquerung auf dem Land- und Seeweg über verschiedene Seen durch herrliche Landschaft und unberührte Natur bis nach Puerto Varas in Chile unternehmen.