Rapa Nui – Magische Osterinsel

Mitten im pazifischen Ozean, 4.000km vor der chilenischen Küste, liegt Rapa Nui, die mystische Osterinsel, deren geheimnisvolle Vergangenheit wohl niemals vollständig entschlüsselt werden kann.  Mehrere Hundert gigantische Basaltskulpturen stehen verstreut auf der Insel. Wie sind sie dorthin gekommen? Wer hat sie gemeißelt? Wie konnten sie transportiert werden? Und warum ist dies alles geschehen? Rätsel, von denen man bis heute nur einen winzigen Teil erforschen konnte. Lassen Sie sich einfangen von der unwirklichen Atmosphäre und der einzigartigen Landschaft der geheimnisvollen Insel.

Die 166km² große Insel ist vor 2,5 Millionen Jahren durch vulkanische Eruptionen entstanden und stummer Zeuge einer fast versunkenen Kultur. 1722 vom niederländischen Kapitän Jacob Roggesveen entdeckt, ist sie ein faszinierendes Freilichtmuseum und zieht die Besucher aus aller Welt in ihren Bann. Im Laufe der Geschichte sind ihr verschiedene Namen zugeschrieben worden, unter anderem „Rapa Nui“, die „Große Insel“ und „Te Pito te Henua“, der „Nabel der Welt“.

Die Vulkane der Insel, der Rano Aroi im Nordwesten, der Rano Kau im Südwesten und der Rano Raraku im Osten sind maximal 500 Meter hoch und erlauben zum Teil faszinierende Einblicke in die Kraterlagunen. Der Norden der Insel ist für seine Sandstrände wie Anakena, Ovahue oder La Pérouse bekannt. Die riesigen, sagenumwobenen Steinskulpturen, die „Moais“, finden sich an verschiedenen Stellen der Insel. Die bekanntesten Orte sind die Anlagen „Ahu Nau Nau“ oberhalb von Anakena und Ahu Te Pito Kura mit dem größten jemals aufgerichteten Moai (knapp 10 Meter), der mittlerweile aber umgestürzt und zerbrochen ist, sowie die Stätte Ahu Akivi mit ihren sieben aufgerichteten Moai. Die Zeremonienstätte Orongo besteht aus über 50 teilweise restaurierten Steinhäusern und einigen der mehreren Tausend Petroglyphen, die es überall auf der Insel zu sehen gibt.

Exotisch und geheimnisvoll mit poynesischem Flair, wird diese Insel einen Großteil ihrer Geheimnisse wohl für immer für sich behalten.