Nordchile auf eigene Faust

  • Mietwagentour für Selbstfahrer
  • 6 Tage / 5 Übernachtungen
  • Reiseverlauf: Arica – Putre / Lauca Nationalpark – Arica – Iquique – Calama

Entdecken Sie Nordchile auf eigene Faust und besuchen Sie den Lauca-Nationalpark mit seinen schneebedeckten Vulkanen und dem tiefblauen See Lago Chungará ebenso wie die endlose Weite der Atacama, der trockensten Wüste der Welt.

1. Tag: Arica

Ankunft am Flughafen Arica und Übernahme des Mietwagens. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. Sie haben Gelegenheit zu einem Spaziergang an den Stränden des Pazifiks, zum Besuch des fruchtbaren Azapa-Tals oder des Museums San Miguel, wo 8.000 Jahre alte Mumien besichtigt werden können.
Hotelübernachtung in Arica.

2. Tag: Arica – Putre

Heute geht es weg vom Pazifik und hinein ins Landesinnere von Nordchile. Sie fahren vorbei an verlassenen Indiodörfern und an einer ehemaligen Inkastraße. Sie haben die Möglichkeit die heute noch bewohnte, präkolumbianische Siedlung Socorama zu besuchen. Ziel des Tages ist das kleine Indiodorf Putre (140km, ca. 3 Std.).
Den Rest des Tages sollten Sie ruhig angehen zur Anpassung an die Höhe, bevor es am nächsten Tag auf über 4.000m geht.
Hotelübernachtung in Putre (Frühstück).

3. Tag: Lauca Nationalpark – Lago Chungará – Arica

Der ganze Tag steht Ihnen zur Verfügung für den herrlichen Nationalpark Lauca und den Chungará-See,  mit 4.570m einer der höchstgelegenen Seen der Welt. Die Ufer des Sees sind ein wahres Tierparadies. Sie finden hier Flamingos und viele andere Vogelarten. Der Lauca-Nationalpark, der von der UNESCO als  Biosphären-Reservat ausgewiesen ist, zählt zu den schönsten Regionen Nordchiles. Am Abend Rückkehr nach Arica (270km, ca. 6 Std.).
Hotelübernachtung in Arica (Frühstück).

4. Tag: Arica – Iquique

Heute geht es nach Süden auf der berühmten Traumstraße Panamericana. Bei Iquique bleibt Ihnen Zeit die schönen pazifischen Strände zu entdecken (310km, ca. 4 Std.).
Hotelübernachtung in Iquique (Frühstück).

5. Tag: Iquique – Calama

Fahrt größtenteils durch Wüsten weiter nach Süden. Vorbei an Felszeichnungen, ähnlich den berühmten Scharrbildern von Nazca/Peru. Wenn Sie wollen, können Sie einen kleinen Abstecher in die fruchtbare Oase Pica machen, wo Sie neben einer Vielzahl an Zitrusfrüchten und Mangos auch malerische Häuschen aus dem 17. Jahrhundert vorfinden. Am Abend Ankunft in Calama (430km, ca. 6 – 7 Std.).
Hotelübernachtung in Calama (Frühstück).

6. Tag: Calama

Abgabe des Mietwagens am Flughafen oder Stadtbüro in Calama (Frühstück).

Termine: Täglich

Hinweise: Die Mietwagenrundreisen können tageweise an den einzelnen Übernachtungsorten verlängert werden.
Im Januar/Februar und Juli/August ist in der Hochandenregion des Lauca-Parks mit Niederschlägen zu rechnen.

Auf den Merkzettel

Preise pro Person in € (01.08.2018 - 31.07.2019)

Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag

Preise auf Basis von 2 - 3 Personen pro Buchung / Preise für eine oder mehr als 3 Personen pro Buchung teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit.
2- bis 3-Sterne Hotels

290,-

245,-

3- bis 4-Sterne Hotels

365,-

250,-

Eingeschlossene Leistungen:

  • 5 Übernachtungen im Hotel, nach Wahl 2- bis 3- oder 3- bis 4-Sterne; in Putre in einem einfachen, aber sauberen Hotel
  • Reiseverlauf und Mahlzeiten wie oben beschrieben
  • Ausführliche Landkarten (inkl. Detailkarten + Stadtpläne)
  • Infopaket und Routenbeschreibung

Nicht eingeschlossen:

  • Mietwagen; der Preis für den gewünschten Mietwagen (5 Tage Mietdauer) und die Einwegmiete Arica – Calama ist zum Grundpreis der Tour zu addieren. Preise finden Sie hier. Da der Reisebaustein in Höhen über 4.000m führt, empfehlen wir Ihnen wegen der größeren Leistungsfähigkeit der Motoren, auf Mietwagen der Kategorie C oder höher zurückzugreifen.


Tipp:
Diese Tour lässt sich gut kombinieren mit den Reisebausteinen „Die Atacama-Wüste auf eigene Faust“ und „Wüste und Pazifik, Anden und Observatorien“ .