Auf den Spuren der Wolkenmenschen

  • Reisebaustein mit Reiseleitung
  • 5 Tage / 4 Übernachtungen
  • Reiseverlauf: ab / bis Jaén

Dieser Reisebaustein führt Sie in die Gegend um die Stadt Chachapoyas im Nordosten Perús, die einige kulturelle und landschaftliche Höhepunkte zu bieten hat, welche erst nach und nach touristisch erschlossen werden und somit noch immer als Geheimtipps gelten. Die Region war die Heimat der Chachapoya, ein präkolumbianisches Volk, das einige Jahrzehnte vor dem Eintreffen der Spanier von den Inka unterworfen wurde. Von den Inka erhielten Sie den Namen „Wolkenmenschen“ . Die Ruinen der Festungsanlage Kuélap gehören zu den beeindruckenden Überbleibseln der Chachapoya-Kultur.

1. Tag: Jaén – Gocta

Am Flughafen in Jaén erwartet Sie Ihre Reiseleitung. Etwa 3-stündiger Transfer nach Gocta, auf dem Weg durchfahren Sie verschiedene Vegetationszonen.
Übernachtung in der Gocta-Lodge (Lunch-Paket).

2. Tag: Gocta-Wasserfall

Heute unternehmen Sie eine Wanderung zum Gocta-Wasserfall (ca. eine Stunde). Unterwegs können Sie die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt sowie einmalige Blicke auf den Wasserfall genießen. Der Gocta-Wasserfall ist 771m hoch und gehört somit zu den höchsten Wasserfällen der Welt. Er befindet sich in einem großen Wald und ist umgeben von etwa 20 kleineren Wasserfällen.
Übernachtung in der Gocta-Lodge (Frühstück, Mittagessen).

3. Tag: Grabstätte Karajia, Höhlen von Quiacta

Heute Vormittag besuchen Sie die Sarkophage von Karajia, die aus der Kultur der Chachapoya stammen. Die Sarkophage, die eine menschenähnliche Gestalt aufweisen, wurden aus Stein, Holz und Lehm hergestellt und sind aufgrund ihrer beeindruckenden Größe von bis zu 2,5 Metern sowie ihrer sorgfältigen Ausarbeitung einzigartig. Am Nachmittag steht die Besichtigung der Höhlen von Quiacta auf dem Programm. Die insgesamt sieben Räume, in denen sich Stalagmiten und Stalaktiten befinden, sind ein beeindruckendes Werk der Natur.
Übernachtung in der Gocta-Lodge (Frühstück, Lunch-Paket).

4. Tag: Festung von Kuélap

Heute unternehmen Sie einen Ausflug zur Festung von Kuélap, einer majestätischen Anlage, die vom Volk der Chachapoya erbaut wurde und als bedeutendste archäologische Stätte der Region gilt. Erst Anfang 2017 wurde eine Seilbahn eröffnet, die den Besucher zu der unzugänglich scheinenden Festung auf 3.000m Höhe bringt. Obwohl die Anlage bereits 60 Jahre vor Machu Picchu entdeckt wurde, ist sie vergleichsweise wenig besucht und erforscht und daher noch immer ein kultureller Geheimtipp im Norden des Landes.
Übernachtung in der Gocta-Lodge (Frühstück, Mittagessen).

5. Tag: Gocta – Jaén

Transfer zurück zum Flughafen in Jaén und Ende des Reisebausteins (Frühstück).

Termine: Täglich

Auf den Merkzettel

Preise pro Person in €

Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag

Preise auf Basis von 2 - 3 Personen pro Buchung / Preise für eine oder mehr als 3 Personen pro Buchung teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit.
01.01.2018 - 31.12.2018

1.095,-

190,-

Aufpreis deutschsprachige Reiseleitung

120,-

---

Eingeschlossene Leistungen:

  • 4 Übernachtungen in der Gocta-Lodge
  • Besichtigungen, Touren und Mahlzeiten wie oben beschrieben
  • Englischsprachige Reiseleitung (deutschsprachige Reiseleitung gegen Aufpreis möglich)
  • Exklusiver Service (nur die von Ihnen angemeldeten Reisenden nehmen an den Touren und Transfers teil)


Tipp:
Die Festung von Kuélap ist die kleine Schwester von Machu Picchu. Unsere Reisebausteine mit Machu Picchu finden Sie hier.

Auf den Merkzettel